Last-Minute DIY Adventskalender

Wie ihr merkt – ich muss mich auf diesem Blog erst noch ausprobieren. Deswegen gibt es heute von mir eine kurze Basteleinlage. Dieser Blog ist mein ganz persönliches Werk (bzw. soll es noch werden) und spiegelt mich als Person wieder, tja und diese Person lebt sich gerne künstlerisch aus. Für wen das jetzt nichts ist: Keine Sorge, ich hab so vielfältige Interessen in Zukunft ist sicher wieder etwas für Dich dabei. 🙂
Als ich auf Kleiderkreisel dieses Jahr eine Adventskalenderrunde ins Leben gerufen habe, habe ich zum ersten Mal einen Adventskalender selbst gemacht – für eine Person die ich nur aus ihrem Steckbrief „kenne“ und nie treffen werde. Genauso wie eine fremde Person gerade an meinem Adventskalender bastelt und werkelt. Anderen eine Freude zu machen empfinde ich persönlich als ein schönes Gefühl. Bei den Geschenken auch für Freunde und Familie kann ich meine Kreativität gerne einfließen lassen. Es macht Spaß – die Ideenfindung, Produktion und die strahlenden Augen beim Auspacken. Meistens habe ich Geschenke schon ein Jahr vor dem Geburtstag / Weihnachten oder ähnlichen Event. (Ich weiß, eigentlich ein wenig zu früh, aber ich plane gerne voraus).
So nun fangen wir mal an mit dem Adventskalender. Es ist echt super einfach.

20171112_172040Ihr braucht:
• braune „Brottüten“/ Papiertüten (Farbe ist auch eigentlich egal)
• Holzklammern und Schnur (mindestens 2 Meter)
• Sticker mit Nummern 1 – 24 (oder ihr malt sie auf)
• einen Tacker
• Kleber und Klebeband
• Sachen zum Verzieren ( z.B. Stempel , Pailletten, Buntes Papier und Stanzer)
• Geschenkpapier
• Sachen die ihr einpacken wollt!
• Schöne Idee : Verzierungen mit buntem Tape/Klebeband

* meine Papiertüten, Holzklammern, Schnur und Sticker sind von nanu nana, die Stempel von odernichtoderdoch, die sonstigen Verzierungen aus irgendeinem Supermarkt (Ich habe alles selbstgekauft, auch die Sachen zum Befüllen!)

 

20171112_171758Als „Füllung“ habe ich folgendes gekauft:

• Teelichter (sogar mit Duft)
• Schokolade
• Kuschelsocken
• Kekse
• Bonbons
• Lippenpflege
• Gesichtsmasken
• Haarkuren
• Tees
• gesunde Snacks (Müsliriegel etc.)

Der Arbeitsaufwand war insgesamt (ohne Einkaufen) etwa 1 Stunde. Für das Ergebnis aber absolut verkraftbar! Und es hat Spaß gemacht!

Als erstes habe ich die Tüten „designt“. Ich habe die Stempel verwendet (immer anders, verschiedene Motive, leider habe ich keine richtigen Weihnachtsstempel) und die Verzierungen darauf geklebt. Macht das noch wenn die Tüte flach ist – sonst hält der Kleber nicht, wenn die Tüte schon befüllt ist (habe ich selbst gemerkt). Sobald alles trocken ist befüllt die Tüten. Zu große oder zu lange Geschenke (in meinem Fall die Socken und bestimmte Schokolade) habe ich in Geschenkpapier eingepackt. Die Schokolade konnte ich an eine Tüte kleben, für Socken habe ich einen weihnachtlichen Beutel gekauft. Nach dem Befüllen der Tüten, die Tüte oben umknicken und fest tackern, so besteht nicht die Gefahr dass jemand in die Tüte schauen kann und sich die Überraschung versaut. Und es kann nichts raus fallen! Es gibt sicher Leute die bei Geschenken schwach werden und gerne einen kleinen Blick reinwerfen würden… *hust*…

20171112_190617

20171112_191006

Wenn alle Tüten und Geschenke fertig sind, einfach mit Klammern an der Schnur befestigen. Die Empfängerin dieses wunderschönen Adventskalenders kann ihn dann bei sich zu Hause aufhängen. Und fertig ist dieser Adventskalender :). Ich bin schon so gespannt, was sie dazu sagen wird 🙂

Eure Anna

Autor: smiletime.bloggerin

Hallo, schön, dass Du auf meinem Blog vorbei schaust! Ich bin Anna, 21 Jahre und Studentin. Meine Heimat und mein Zuhause ist Münster (NRW, Deutschland). Aktuell studiere ich in Wilhelshaven (Niedersachsen, Deutschland). Ich pendel also häufig zwischen diesen beiden Städten. Euch erwartet auf meinem Blog abwechslungsreicher Content zu Selbstbewusstsein/Selbstwert, Motivation, Travel, Rezensionen und die ein oder andere Kleinigkeit zu kreativen Themen. Im Fokus stehen die Motivation und das Selbstbewusstsein! Ich möchte dich inspirieren und zum Lächeln bringen.

Ein Gedanke zu „Last-Minute DIY Adventskalender“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s