Einfach mal „Danke“ sagen!

Ich weiß nicht ob es am 21. Jahrhundert liegt, aber ich finde die Menschen bedanken sich immer seltener. Und vor allem immer seltener mündlich. Sei es beim Tür-aufhalten oder beim Geben von irgendwelchen Sachen. Mir fällt im Alltag auf, dass viele Menschen nie oder selten Danke sagen. Aber auch „bitte“ und „gerne“ sind irgendwie etwas verschwunden. Natürlich kann man ein „Danke“ auch immer unterschiedlich – der Situation und Person entsprechend – gewichten. Ich würde ein „leichtes Danke“ als ein Danke bezeichnen, welches nur so nebenbei – grundlos, Höflichkeit etc. – fällt. Ein „schweres Danke“ ist etwas, dass mit tieferen Sinn / Grund / Gefühlen verbunden wird. Zumindest ist das bei mir so.

Den richtigen Moment für ein schweres „Danke“ muss jeder selbst finden. Ich habe mittlerweile sehr gut das Prinzip von Geben und Nehmen verstanden und bin bemüht vielen Menschen, wo ich nur genommen habe jetzt etwas zurückzugeben.

Als erstes Beispiel möchte ich hier meine Tante angeben, die mir jedes Jahr zu meinem Geburtstag eine Karte aus den Niederlanden geschickt hat. Letztes Jahr hat sie dann endlich auch mal Post von mir bekommen – das war längst überfällig.
Als nächstes meine Ersatz-Oma und ehemalige Kinderfrau die auch jeden Geburtstag an mich gedacht hat und immer noch denkt!!! Auch hier für habe ich mich entsprechend revanchiert.
Meinen Eltern zu danken – dafür nutze ich meistens Vater/Muttertage, Geburtstage und Weihnachten. Dieses Jahr (2017) außerdem den 6. Dezember. Genau, Nikolaus. Ja, aber warum?
Ich bin in diesem Jahr von zu Hause ausgezogen und bin das ERSTE MAL an Nikolaus nicht bei meinen Eltern. Jedes Jahr der vergangenen 21 Jahren haben sie für mich den Stiefel gefüllt und mir auch zu Nikolaus Kleinigkeiten geschenkt. Dieses Jahr werde ich den Spieß mal umdrehen und habe in meinem alten Kleiderschrank in meinem ehemaligen Zimmer drei Stiefel mit Schokolade, Nüssen, Clementinen und einer Kleinigkeit deponiert. Drei ? Ja, einen Schuh für meinen Bruder. An den habe ich natürlich auch gedacht. Ich bin gespannt was sie dazu sagen werden. 🙂 Meine Freunde bekommen ihr Danke zu Weihnachten. Vor allem in diesem Jahr bin ich so froh diese zu haben und muss mich herzlich bedanken!
Ein „Danke“ muss nicht immer in Verbindung zu einem Grund stehen. Manchmal ist es auch nur so schön. Ein „Danke“ muss nicht in Verbindung mit einem großen Geschenk, Geld oder einer Rede überreicht werden. Ein „Danke“ muss nicht immer in Bezug auf einen Abschied sein! Es ist auch zwischendurch okay einfach mal „Danke“ zu sagen!
Ich finde es wichtig, dass man ab und zu „Danke“ sagt. Vor allem zu Menschen die Dir nah stehen, immer für Dich da sind und Dir einfach viel bedeuten. Jeder bekommt doch gerne mal ein „Danke“ und diese fünf Buchstaben können schnell zu einem Lächeln führen – und mal ehrlich: Wer lächelt denn nicht gerne?

An dieser Stelle noch kurz: „DANKE fürs Lesen! Das freut mich wirklich sehr!“. Lasst mir gerne einen Kommentar da 🙂

Hier für alle die Anleitungen für schöne „Danke“-Karten suchen.

Eure Anna!

Autor: smiletime.bloggerin

Hallo, schön, dass Du auf meinem Blog vorbei schaust! Ich bin Anna, 21 Jahre und Studentin. Meine Heimat und mein Zuhause ist Münster (NRW, Deutschland). Aktuell studiere ich in Wilhelshaven (Niedersachsen, Deutschland). Ich pendel also häufig zwischen diesen beiden Städten. Euch erwartet auf meinem Blog abwechslungsreicher Content zu Selbstbewusstsein/Selbstwert, Motivation, Travel, Rezensionen und die ein oder andere Kleinigkeit zu kreativen Themen. Im Fokus stehen die Motivation und das Selbstbewusstsein! Ich möchte dich inspirieren und zum Lächeln bringen.

7 Kommentare zu „Einfach mal „Danke“ sagen!“

  1. Lieve Anna ,
    toll, dass du dir so viel Mühe gibst um anderen eine Freude zu bereiten.
    Und dass es dir so viel Spaß macht, an deinen netten Blogs zu arbeiten.
    Liebe Grüße, Anja

    Gefällt mir

  2. Dankeschön, dass ich von einem Menschen lesen durfte, dem „Danke“ und „Bitte“ noch etwas bedeuten, dem diese Worte offensichtlich nicht nur Floskeln sind, der sich bemüht, sie tatsächlich zu leben. Dein Eintrag ist ein schönes Beispiel dafür.
    Freundliche und liebe Grüße an Dich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s