Bullet-Journaling in der Jungle Edition

Seit einiger Zeit führe ich schon mehrere Kalender. Irgendwie erfüllt aber nicht einer meine ganzen Bedürfnisse. So habe ich mir einen Kalender mit Punktseiten zugelegt und mir meinen Kalender selbst gezeichnet. Heute zeige ich euch meinen Monat April in der Jungle Edition.

Was ist Bullet Journaling? Die Frage beantworte ich euch hier.

Der Urban Jungle und auch Kaktus-Trend hat mich dieses Jahr wie eine Lawine überrollt. So ist das erste Thema meines BuJo´s auch kaum verwunderlich. 

Das Material für die Jungle Edition:

  • Stifte in den Farben grün, schwarz, grau (besonders gut finde ich Filzstifte und dazu dünne Fineliner)
  • Bleistift, Radiergummi, Anspitzer und Lineal
  • Buntstifte in den gleichen Farben
  • Ein Notizbuch deiner Wahl (meins ist schwarz und punktkariert)
  • evtl. Stempel und/oder Sticker in Form von Kakteen, Blättern, Palmen usw.
  • Washi-Tapes (dünne und dicke, in den Farben oben)
  • gute Laune und ein bisschen Kreativität

Schritt für Schritt

Zunächst habe ich eine Seite als „Titelseite“ freigelassen. Dieser widmete ich mich später. Dann habe ich auf die Seite daneben mit Bleistift und Lineal eine Monatsübersicht skizziert. Anschließend habe ich diese ausgemalt und mit Washi-Tape im Jungle Style und selbst gezeichneten Blättern verschönert.

20180320_225730Für die Wochenübersichten (ich mache keine Tagesübersichten „Dailys“ ) habe ich auch wieder mit Bleistift vorgezeichnet. (Für Fehlerkorrekturen echt praktisch). Linksoben und rechtsoben habe ich Platz einkalkuliert für Tracker, Deko, ein Zitat oder eine To-Do-Liste. Am einfachsten lassen sich Kakteen zeichnen und ausmalen. Zwischen die einzelnen Tage habe ich einen dünnen Streifen Washi-Tape gepackt, als Abtrennung.

Nach den Wochenübersichten habe ich noch einen „Mood Tracker“ für April in Form 20180320_235134eines Kaktus gezeichnet, um meine Stimmung für den April festzuhalten. Die „Titelseite“ für den April hat das Motto „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem beliebten Kinderfilm „Das Dschungelbuch“ bekommen, da dieser Film mein liebster Kinderfilm war und ich das Motto passend fand. Leider ist mir die Schnauze von Balu schwer gefallen, darum hat er das Tanzoutfit aus der Szene mit King Loui bekommen. Insgesamt bin sehr zufrieden, da ich eigentlich gar nicht so gut zeichnen kann.

 

Na, Lust auf mehr (Urban)-Jungle? Hier habe ich Blöcke und Mappen in diesem Stil gestaltet und hier findet ihr coole Kaktus Muffins. Außerdem noch Infos über das „Leben“ im Urban Jungle.

Hinterlasst mir gerne Feedback als Kommentar oder auch eine Nachricht über das Kontaktformular! Ich freue mich darüber.

Eure Anna

 

Autor: smiletime.bloggerin

Hallo, schön, dass Du auf meinem Blog vorbei schaust! Ich bin Anna, 21 Jahre und Studentin. Meine Heimat und mein Zuhause ist Münster (NRW, Deutschland). Aktuell studiere ich in Wilhelshaven (Niedersachsen, Deutschland). Ich pendel also häufig zwischen diesen beiden Städten. Euch erwartet auf meinem Blog abwechslungsreicher Content zu Selbstbewusstsein/Selbstwert, Motivation, Travel, Rezensionen und die ein oder andere Kleinigkeit zu kreativen Themen. Im Fokus stehen die Motivation und das Selbstbewusstsein! Ich möchte dich inspirieren und zum Lächeln bringen.

2 Kommentare zu „Bullet-Journaling in der Jungle Edition“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s